Informations-Spaziergang zur Deckelung der A100

Als Wahlkreisabgeordnete setze ich mich zusammen mit der SPD-Abteilung Klausenerplatz-Westend dafür ein, dass die Anwohnerinnen und Anwohner vor Stickoxiden und  Lärm geschützt werden und dass der Stadtraum zwischen Klausenerplatz-Kiez und Westend wieder geschlossen wird: Daher fordern wir einen Deckel für die A100.

Für Ihre Fragen lade ich Sie zu einem Spaziergang entlang der A100 am 13.07.2021 ein. Treffpunkt ist um 17:30 Uhr die Knobelsdorffbrücke.

Hier informiere ich Sie auch gerne über die Machbarkeitsstudie des Senats zur Deckelung. Wenn Sie keine Zeit haben, können Sie mich auch sehr gerne unter meinen Kontaktdaten erreichen und wir vereinbaren einen persönlichen Ttermin. Ich freue mich darauf, mit Ihnen persönlich ins Gespräch zu kommen.

Ihre Ülker Radziwill

die A100 trennt Charlottenburg wie eine Schlucht aus Lärm und Abgasen. Über 160.000 Fahrzeuge passieren die A100 zwischen Dreieck Funkturm und Spandauer Damm täglich. Damit ist die A100 hier in Charlottenburg eine der meistbefahrensten Autobahnabschnitte in ganz Deutschland. Die Stickoxid-Werte übersteigen das gesetzlich Erlaubte.

Petition zur Deckelung der A100

Die Troglage der Stadtautobahn bietet sich zwischen Kantstraße und Knobelsdorffstraße dafür an. Der Lärm wird dadurch reduziert und die Stickoxide können kontrolliert werden. Auf dem Deckel kann Platz für Grün, Gärten, Sportplätze oder leichte Bauten z.B. für Kitas entstehen.

Als Wahlkreisabgeordnete habe ich für diese Idee eine Petition gestartet. Schon fast 2.500 Menschen haben unterschrieben. Ich freue mich, wenn auch Sie die Petition unterschreiben:

https://www.change.org/p/senatsverwaltung-für-umwelt-verkehr-und-klimaschutz-grün-gesund-gerecht-deckel-auf-die-a100

QR A100 

Datum