Für eine stadtverträgliche A100

Ich setze mich für eine stadtverträgliche A100 ein, damit die Menschen in den Kiezen Klausenerplatz und Westend vor mehr Verkehr, Lärm und Schmutz geschützt werden. Schon vor drei Jahren habe ich eine Petition zur Deckelung der A100 gestartet, die Sie hier finden. Mit dem Umbau des AD Funkturm steht dem Bezirk ein Jahrhundertprojekt vor der Tür. Das baufällige Autobahnkreuz ist sanierungsbedürftig und es wird neugebaut. Die Umbaupläne der DEGES überzeugen bisher nicht. Denn mit dem Wegfall der bisherigen Anschlussstelle Messedamm würde der Verkehr entlang der Knobelsdorffstraße drastisch zunehmen, und zwar zu Lasten der Kieze Westend und Klausenerplatz-Kiez. Das geht nicht! Als SPD wollen wir Verkehr aus den Kiezen raushalten. Daher habe ich im vergangenen Dezember erfolgreich einen Antrag in den Stadtentwicklungsausschuss eingebracht, der genau diese Beibehaltung der AS Messedamm im Bereich Halenseestraße fordert. Darüber hinaus enthält der Antrag Forderungen nach besseren Maßnahmen für mehr Luftreinheit entlang der A100 sowie mehr Unterstützung für ein Verkehrskonzept im Bereich Knobelsdorffstraße, einen Fahrradhighway und eine Masterplanung für den Umbau.

Den Antrag zum Nachlesen findet Sie hier. Ab Seite 6 finden Sie den Antrag, der auch im kommenden Plenum auf der Tagesordnung steht.

Bild: Kiezbündnis Klausenerplatz

Radzwill a100 deckeln ad funkturm autobahn deckel demo klausenerplatz westend